EGELI Informatik AG

Eliane und Werner Egeli starten 1986 und ziehen die EGELI Informatik AG mit einer Handvoll Digitalenthusiasten auf. Anfangs mit Lösungen für das Kredit- und Debitorenmanagement, im Laufe der Jahre entwickeln sich immer mehr kundenspezifische Produkte. Heute ist das Unternehmen eine über 60-köpfige Grossfamilie, mit Hauptsitz in St.Gallen und weiteren Standorten in Bern und Zürich. Zusammen bieten wir den Kunden standardisierte sowie individuelle Software-Lösungen, die entscheidende Wettbewerbsvorteile bringen.

Dynamisch und engagiert

Unseren Erfolg erklären wir uns damit: Wir sind trotz des Wachstums ein bodenständiges Familienunternehmen geblieben. Wir denken kundenorientiert, handeln dynamisch und effizient, sind innovativ und engagiert. Unser Team ist eine gesunde Mischung aus Erfahrung, Tüftlerflair, Cleverness und Zeitgeist. Wir haben reichlich Potenzial und ein ausgeprägtes Business-Prozess-Verständnis, das wir für unsere Kunden nutzen.

Eine Familie – eine Gruppe – eine Einheit

Apropos Grossfamilie: Wir gehören zur EGELI Gruppe, die 1943 entstanden und in fünf Unternehmensbereiche gegliedert ist: EGELI Treuhand, EGELI Immobilien, Creditreform, E-Druck AG und EGELI Informatik AG. Geführt von den Familienmitgliedern Eliane, Werner, Martin, Daniel, Francine und Raoul Egeli sowie Andreas Feurer. Unterstützt von rund 200 Mitarbeitenden in Basel, Bern, St.Gallen und Zürich.

Warum «Einfach. Clever.»?

Unsere Software-Lösungen vereinfachen komplizierte Prozesse in Ihrem Unternehmen. Wir stellen uns das gerne am Beispiel einer Kaffeemaschine vor. Während wir nur einen Knopf drücken müssen, passiert im Hintergrund einiges mehr: Wasser wird auf die richtige Temperatur erhitzt, die passende Menge an Kaffeebohnen wird gemahlen, der gemahlene Kaffee zusammengepresst, das erhitzte Wasser wird durch das Kaffeepulver gepresst und fliesst als fertiger Kaffee in der richtigen Menge in eine Tasse. Dasselbe machen wir mit unseren Software-Lösungen: während die Software automatisiert Termine erstellt und überwacht, Zahlungseingänge prüft, Zinsen berechnet, Dokumente generiert und Entscheide trifft, können sich die Anwenderinnen und Anwender auf Spezialfälle und die Kundenbetreuung fokussieren